Kann alter Efeu problemlos zurück geschnitten werden?

 

Unser 20jähriger Efeu an der Hauswand hat bis zu 80 cm Dicke erreicht. Kann er mit der Heckenschere zurück geschnitten werden?

 

Antwort:

In Ihrem Fall wird der Efeu in 20 Jahren Wachstumsphase mittlerweile ein stolzes Ausmaß erreicht haben, bei dem dringend Schnittmaßnahmen erfolgen sollten. Das starke Eigengewicht der Triebe kann je nach Befestigung und Untergrund bei ungünstigen Windverhältnissen dazu führen, dass der Efeu von der Wand abreißt.

Efeu ist aufgrund seiner Wüchsigkeit und Austriebsbereitschaft hinsichtlich Schnittmaßnahmen unproblematisch. Der Schnitt mit der Heckenschere ist beim Efeu möglich, sofern sie die Stärke der Triebe gut schneiden kann. Vor dem ersten Austrieb ist der richtige Zeitpunkt für den Schnitt. Bei Bedarf kann, zur besseren Verzweigung, der erfolgte Austrieb auch noch einmal eingekürzt werden. Der Rückschnitt bis auf 10 cm ist anzuraten.

Sollten Sie noch keinen Befestigungsschutz angebracht haben, empfiehlt es sich jetzt darüber nachzudenken. Der Zeitpunkt nach dem Schnitt erlaubt relativ freies Arbeiten an der Wand. Je nach Höhe des Efeus können horizontal angebrachte Hakenreihen mit einem Hakenabstand von rund 1,5 m, die über einen starken ummantelten Draht mit einer Spannschraube am Ende verbunden werden, in der Wand verdübelt werden. Der Wandabstand sollte rund 10 cm je nach Stärke des Efeus betragen. Diese Methode hat im Vergleich zu eingenagelten Krampen den Vorteil, dass der stärker werdende Efeu nicht eingeschnürt wird und im Belastungsfall die Wandverankerung fester in der Wand sitzt

 
 

www.kgv-witten.de